1 min read

Tip-in-a-Minute: No-Gos bei Betreffzeilen für deine Mailings

Featured Image

Generell solltest du nur E-Mails versenden, die du auch selbst lesen würdest. Hierbei spielt der Betreff natürlich eine wichtige Rolle. Dieser entscheidet darüber, ob deine E-Mail geöffnet wird.

Es gibt Formulierungen, die du in deinen Betreffzeilen unbedingt vermeiden solltest, da sie unseriös wirken oder dazu führen, dass deine E-Mails im Spam-Ordner deiner Empfänger landen. Zum Beispiel:

  • In finanzlastigen Branchen: Cash, schnelles Geld, Zusatzeinkommen, kein Risiko 100 % kostenlos, Bonus
  • Im Marketingumfeld: Glückwunsch du hast gewonnen, limitiertes Angebot, Dringend
  • Im Gesundheitssektor: Schnell abnehmen, Gewicht verlieren, Haarausfall, Diät

Versuche also auf solche Wörter oder Formulierungen zu verzichten und passe den Betreff deinem E-Mail-Kontext an und setze bereits hier auf einen Mehrwert für deine Empfänger.

 

 

 

Hier noch zwei weitere hilfreiche Links zu dem Thema:

  1. 120 Schlimmsten Spam-Wörter in E-Mails
  2. Die Ultimative Liste der E-Mail Spam-Wörter

Lieber eine Infografik zum Drucken? Bitte sehr!

 

40 Spamwörter Infografik_Taipan Consulting

 

Ursprünglich veröffentlicht am 17. August 2020, aktualisiert am 19. Januar 2021