13 min read

Wie du einen Newsletter für deinen Onlineshop schreibst

Featured Image

Rund um deinen Onlineshop, gibt es mehrere Möglichkeiten deine Abonnenten mit E-Mail-Marketing zu erreichen. Dabei ist der Newsletter mit Kaufanreizen ein wichtiges Instrument deine Interessenten in deinen Onlineshop zu ziehen und sie zu einem Kauf zu animieren. 

Doch welche Themen hat ein guter Newsletter und wie solltest du diese aufbereiten und für deine Produkte nutzen, damit er auch tatsächlich gelesen wird? In diesem Beitrag erfährst du, welche Aspekte bei der Erstellung von Mailings wichtig sind und wie dir die Themen nicht ausgehen. 

Inhalt:

Young couple in consumer electronics store looking at latest laptop, television and photo camera

E-Mail-Marketing für deinen Onlineshop 

Für deinen Onlineshop gibt es verschiedene Arten von Mailings, die du innerhalb deines E-Mail-Marketings nutzen kannst:

  • Transaktions-E-Mails (z. B. eine Kaufbestätigung)
  • Kaufbegleitungs-E-Mails (z. B. eine Erinnerung bei einem vergessenen Warenkorb) 
  • Kaufstimmulations-E-Mails (z. B. klassischer Newsletter mit Produkten und Angeboten)

Im Bereich der Transaktions-E-Mails gibt es keinerlei Vermarktungs-Spielraum, da diese E-Mails keinen werblichen Charakter haben dürfen. Allerdings kannst du diese Mailings natürlich über die E-Mail-Gestaltung in Bezug auf Farben, Logo und Typo für dein Branding nutzen.

Bei Kaufbegleitungs-E-Mails, die beispielsweise eine Erinnerung zu einem vergessenen Warenkorb sein können, sieht das Potenzial diese auch für Werbezwecke oder passenden Content zu nutzen anders aus. 

Du hast die Möglichkeit maßgeschneiderte Kaufanreize zu den im Warenkorb abgelegten Produkten zu schaffen und entsprechende Trigger zu setzen, die deine Interessenten in Richtung eines Kaufabschlusses leiten. Da diese Mailings einen sehr konkreten Bezugspunkt haben kann man sie nicht mit einem Newsletter gleichsetzen. Dies spiegelt sich auch in der Content- und Angebotsauswahl deutlich wider.

Tipp

Wir von Taipan Consulting empfehlen unseren kostenlosen E-Mail Kurs, der dir dabei hilft deine Kunden besser zu verstehen, passende Mailings, gerade auch in der Kaufbegleitung zu erstellen und dein E-Mail-Marketing um ein Vielfaches erfolgreicher zu gestalten. 

CTA_E-Mail Marketing Kurs_Taipan Consulting

Kaufstimmulations-E-Mails, dabei allen voran der klassische Newsletter sind ein gutes Instrument mit dem du auf deinen Onlineshop und deine Produkte aufmerksam machen kannst und gezielte Kaufanreize für deine Abonnenten schaffen kannst. 

Dabei stellt sich die Frage: Was kann ich meinen Abonnenten regelmäßig als Werbung zusenden? Wir zeigen dir auf  welche Themen und welche Produktwerbung du setzen solltest und wie du die Strategie, Planung und Produktion deines Newsletters ausrichtest.

Warum brauchst du einen Newsletter im E-Mail-Marketing?

Der Versand eines regelmäßigen Newsletters schafft einen sinnvoll Ausgangs- und Ankerpunkt für die Nutzung von E-Mail-Marketing. Im Marketing-Mix bildet das E-Mail-Marketing einen unverzichtbaren Kanal seine Kunden und Interessenten zu erreichen. Denn laut eines E-Mail-Marketing-Reports ist für einen Großteil der Deutschen die E-Mail der bevorzugte Kanal, um von einer Marke zu hören.

Mit einer gut durchdachten E-Mail-Marketing-Strategie, die auch einen Newsletter beinhaltet kannst du deinen Onlineshop auf das nächste Level heben und Interessenten zu regelmäßigen Käufern machen. 

Ein wichtiger und nicht zu unterschätzender Faktor ist, dass sich Abonnenten:

  • freiwillig
  • und aus einem Interesse für deine Produkte heraus

zu deinem Newsletter anmelden. Bei der Erstellung deines Newsletters solltest du dies im Hinterkopf behalten. Denn dieser Aspekt ist hinsichtlich der Gestaltung und Themenplanung deines Newsletters sehr wertvoll. 

Es bedeutet, dass sich deine Abonnenten für deine Marke, deinen Onlineshop, deine Produkte und verwandte Themen interessieren. Dieses Interesse solltest du dir zu Nutze machen. Es hilft dir bei der Themenplanung und konkreten Ausgestaltung deines Newsletters.

Zudem bietet der Newsletter in der Riege des E-Mail-Marketings die Möglichkeit deine Interessenten und Kunden mit Neuigkeiten rund um deinen Onlineshop und deine Produkte auf dem Laufenden zu halten. Außerdem kannst du immer passende Kaufanreize zu deinen aktuellen Themen ausspielen. 

Durch die Mischung von wertvollem Content und gezielter Produktplatzierung mit Angeboten schaffst du es deinem Newsletter den rein werblichen Charakter zu nehmen und mit deinen Inhalten zu überzeugen.  

Young people meeting with digital tablet

Was es für einen guten Newsletter braucht

Es gibt ein paar Bausteine, die langfristig einen erfolgreichen Newsletter ausmachen. Es ist sinnvoll, ausreichend Ressourcen für die Ausarbeitung der verschiedenen E-Mail-Marketing-Schritte zur Verfügung zu stellen. Denn ein erfolgreicher Newsletter entsteht nicht über Nacht und erfüllt seine Ziele nicht von ganz allein

Die Themen und deren Planung brauchen zwar etwas Vorlauf, können aber entscheidend für den Erfolg deines Mailings sein. Denn E-Mails, die nicht gelesen werden, helfen dir und deinem Shop nicht weiter. Du brauchst passende, relevante und interessante Themen, die deine Abonnenten erreichen und sie sukzessive zu loyalen Käufern machen. 

Des Weiteren spielen:

  • Strategie
  • Planung
  • Produktion
  • Abonnenten
  • Analyse

abseits der thematischen Ausrichtung eine wichtige Rolle im E-Mail-Marketing. Gerade der Newsletter sollte nicht ohne diese Bausteine angegangen werden.

E-Mail-Marketing-Strategie

Deine Bemühungen rund ums E-Mail-Marketing sollten immer mit einer Strategie beginnen, diese beinhaltet auch die Definition von Zielen, die du mit deinem Newsletter oder anderen E-Mail-Kampagnen erreichen möchtest. Bedenke, dass du deine E-Mail-Marketing-Strategie nicht vernachlässigen solltest, da alle weiteren Maßnahmen deines E-Mail-Marketings auf deiner Strategie aufbauen. 

Mit einer klaren Strategie kannst du passenden Content finden, entsprechende Trigger für deine Abonnenten liefern und somit erfolgreiche E-Mail-Kampagnen durchführen.

Planung

Ein gut durchdachter Plan im Marketing hilft dir dabei E-Mails zum richtigen Zeitpunkt, interessant, relevant und mit passendem Mehrwert für deine Abonnenten zu gestalten. Dabei spielt es keine Rolle welche Art von E-Mails, mit welchem Ziel und welcher Zielgruppe du versenden möchtest.

Bei ganzen E-Mail-Kampagnen kommt es darauf an, dass deine Kampagnen logisch schlüssig sind und einer bestimmten Story folgen, die auch für deine Abonnenten sinnvoll und nachvollziehbar sein sollte. 

Produktion

Bei der Produktion geht es tatsächlich um die eigentliche Erstellung von E-Mails und E-Mail-Kampagnen. Dabei sind die visuelle Gestaltung und die inhaltliche Ausarbeitung wichtig. E-Mails brauchen eine gute Betreffzeile, einen sinnvollen thematischen und inhaltlichen Aufbau, Call-to-Action-Buttons und dies eingebettet in dein Corporate Design.  

Abonnenten

Der stetige Ausbau deines Verteilers ist ein wichtiger Aspekt für das E-Mail-Marketing. Denn ohne Leser können deine Mailings nicht erfolgreich sein. Neben dem Verteiler-Wachstum ist es auch wichtig deine Abonnenten passend zu segmentieren, sodass du Inhalte und Kampagnen personalisieren kannst und deinen Content gezielt an bestimmte Gruppen ausspielen kannst. 

Analyse

Im E-Mail-Marketing ist die Analyse unabdingbar, denn nur wenn du weißt, wie deine Abonnenten mit deinen E-Mails interagieren und welche Inhalte geklickt werden, ob und welche deiner E-Mails geöffnet werden, erfährst du ob dein Ansatz erfolgreich ist und an welchen Stellen du noch optimieren solltest. 

Close up of businesswoman writing in planner

Themenfindung und -planung für deinen Newsletter

Eine der wichtigsten Fragen bei der Erstellung von regelmäßigen Newslettern ist: Wie finde ich immer wieder gute und passende Themen für meine Mailings? 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten passende Themen zu finden und diese sinnvoll für deine Kampagnen zu nutzen. Grundsätzlich empfiehlt es sich eine Art Content-Kalender zu führen. Hier kannst du Themen für das ganze Geschäftsjahr im Voraus planen und deine Inhalte für deine E-Mail-Kampagnen entsprechend der übergeordneten Themen erstellen.  

Ein Content-Kalender erleichtert dir die Themenfindung und -planung, da du so ein Gerüst für deine Themen erhältst, dass du für das komplette Jahr nutzen kannst und dir nicht von Woche zu Woche oder monatlich überlegen musst, welches Thema denn aktuell passen könnte. 

Wie finde ich passende Themen für mein E-Mail-Marketing?

Du kannst dich beispielsweise an allgemeinen, grundsätzlichen Themen, wie Jahreszeiten und Feiertagen orientieren und deine Inhalte daran ausrichten. Du kannst aber auch Themen rund um die Warenkunde, das Wertesystem deines Unternehmens und dein Sortiment nutzen oder für deine Zielgruppe relevante Kooperation mit Partnern verwenden. 

Durch diese möglichen thematischen Ansätze schaffst du es Erfolge für dein E-Mail-Marketing zu erzielen und noch viel wichtiger: Dir gehen die Themen nicht aus! 

Saisonale Themen

Die Ausrichtung deiner Inhalte anhand von saisonalen Themen ist eine einfach Art der Themenfindung und -planung. 

Hierbei kannst du auf

  • Jahreszeiten
  • gesetzliche Feiertage
  • Mottotage
  • oder ähnliche Tage

zurückgreifen und diese ganz individuell für deinen Onlineshop und deine Produkte nutzen. Bei einer Ausrichtung deiner Kampagnen an Jahreszeiten bieten sich z. B. Winter- oder Sommer-Specials an. Du könntest die Vorteile deiner Produkte hinsichtlich der Jahreszeit kommunizieren und entsprechende Angebote oder Rabatte präsentieren. 

Oftmals greifen Jahreszeiten und Feiertage auch ineinander oder bauen aufeinander auf und lassen sich kombiniert nutzen. Im Winter ist die Weihnachtszeit ein gutes Beispiel hierfür. 

Weihnachten ist ein beliebtes Thema für Newsletter-Kampagnen. Diese Zeit ist zudem generell eine kaufstarke Jahreszeit, da viele Kunden ihre Geschenke online shoppen. Das kannst du auch für deinen Onlineshop nutzen. 

Aber auch das Frühjahr und beispielsweise der Valentinstag, Ostern oder der Muttertag sind hier eine sinnvolle Kombination. Aber auch der Frühling an sich bietet Raum für Themen:

  • Frühjahrsputz
  • Alles neu macht der Mai
  • etc.  

Aber auch Motto- oder andere spezielle Tage eignen sich für Themen. Vertreibst du in deinem Onlineshop z. B. vegane Lebensmittel sind der Weltvegantag oder der Tag der gesunden Ernährung gute Aufhänger für deine Themen. Wenn du geschlechtsspezifische Produkte anbietest, sind der Weltfrauentag oder der internationale Männertag gut geeignet für bestimmte Rabattaktionen. 

Letzten Endes muß man aber einfach seine Online-Shop-Niche nicht nur beherrschen sondern seine Kunden sehr gut kennen und wissen, wie sie das Jahr hindurch unsere Produkte brauchen und anwenden oder wann sie sich, entsprechend der Jahreszeit neue Ware anschaffen müssen oder möchten. Denn Saisons und Kunden agieren immer eng miteinander.

Tipp 

Wir von Taipan Consulting empfehlen passende Feier- und Mottotage zu recherchieren und diese Tage in deinem Content-Kalender bei der Themenplanung zu berücksichtigen. Denn mit Hilfe solcher Tage lassen sich gute Storys zu deinen Themen entwickeln.   

Happy healthy young woman wearing glasses pouring vegetable smoothies freshly made from assorted vegetable ingredients on her kitchen counter

Themen rund um die Warenkunde

Bei solchen Themen kannst du auf die Inhaltsstoffe und Materialien deiner Produkte eingehen und diese erklären und Vorteile herausstellen. 

Bleiben wir beim Beispiel des Online-Shops für vegane Lebensmittel. Hier könntest du auf die positive Wirkung der Lebensmittel und deren Inhaltsstoffe eingehen oder du stellst “Superfoods” vor und erklärst warum diese gut für die Ernährung sind. So hast du für deine E-Mails ein weites Spektrum aus dem du immer wieder neue Ideen schöpfen kannst. 

Beachte aber, dass du dich dabei auf tatsächliche Fakten und fundiertes Wissen stützen solltest. Kommunizierst du hier nur Halbwissen oder Halbwahrheiten, kannst du schnell ins Unseriöse abrutschen und verlierst somit an Glaubwürdigkeit und letztendlich potenzielle Kunden. 

Passend zur Warenkunde kannst du dann auch deine Produkte bewerben oder diese in deinem Newsletter-Content ohne offensichtlichen Kaufanreiz und subtil unterbringen.

Themen zum Wertesystem des Unternehmens

Hier hast du die Möglichkeit in deinen E-Mail-Kampagnen auf Themen einzugehen die dir und deinem Unternehmen wichtig sind und wofür du mit deiner Marke stehst. Mit deinem Newsletter kannst regelmäßig auf solche Themen aufmerksam machen. Dies könnten beispielsweise Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Fairtrade oder auch soziales Engagement  sein für die du dich mit deinem Unternehmen einsetzt. 

Allerdings solltest du darauf achten, diese Themen authentisch auszuspielen und hier nicht nur auf reine Image-Promotion setzen. Wenn du diese Themen tatsächlich in deiner Unternehmenskultur lebst und sie dir wichtig sind, solltest du sie nutzen. 

Nutzt du diese Themen nur, um dir ein gewisses Image zu verleihen ohne wirkliche Substanz dahinter, kann dies schnell den Eindruck von “Greenwashing” erwecken und sich eher negativ auf dein Business auswirken. 

Greenwashing

Meint den Versuch von Firmen und Institutionen, sich durch Geldspenden für ökologische Projekte, PR-Maßnahmen oder Ähnliches als besonders umweltbewusst und umweltfreundlich oder sozial engagiert darzustellen.

Themen rund um das Sortiment

Wenn du Themen aus diesem Bereich für dein E-Mail-Marketing nutzt ist die Intention klar definiert: Es geht um deine Produkte. Du kannst deine Produkte bewerben, Produktneuheiten vorstellen oder Erweiterungen oder Zubehör zu bestehenden Produkten anpreisen. Mit etwas Kreativität und der passenden Story kannst du solche Themen aber auch so aufbereiten, dass dein Newsletter kein reines “Werbeblättchen” wird. 

Jedes Produkt aus deinem Onlineshop hat eine eigene Geschichte, sie muss der passenden Zielgruppe im relevanten Kontext nur erzählt werden. 

Kooperationen als Themenquelle

Oftmals ergeben sich gute Themen auch aus Kooperationen mit anderen Unternehmen. Eine sinnvolle Kooperation wäre beispielsweise ein Shop für Schuhe und ein Sockenhersteller, da die Produkte sich sehr gut ergänzen und offensichtlich zusammenpassen. 

Um beim Beispiel des Online-Shops für vegane Lebensmittel zu bleiben, wäre hier eine Kooperation mit einem Hersteller von Küchengeräten sicherlich keine schlechte Idee.

Zusätzlich zu der Tatsache, dass die Kooperations-Mailings neue Aufhänger für Themen bieten, können sie dir auch dabei helfen deinen E-Mail-Verteiler und letztendlich deinen Kundenkreis zu erweitern. 

Achte aber darauf passende Kooperationen einzugehen. Lasse dich nicht von Kooperationsmöglichkeiten mit großen Marken blenden, die keine Berührungspunkte mit deinen Produkten haben. Behalte immer deine Zielgruppe im Auge und gehe Kooperationen ein, die zu deinem Unternehmen und deinen Produkten passen und einen sinnvollen Mehrwert für deine Zielgruppe bilden. Eine gute Kooperation sollte immer eine Win-Win-Win-Aktion sein, heißt beide kooperierende Unternehmen und die Kunden profitieren. 

Fazit

Beim E-Mail-Marketing und gerade bei der Erstellung eines regelmäßigen Newsletters für deinen Onlineshop ist die Themenfindung, -auswahl und -planung unabdingbar. Denn deine Mailings sollten für deine Abonnenten immer von hoher Relevanz sein und zu deinem Unternehmen passen. Denn wenn du deine Abonnenten langweilst und ihnen nur reine “Werbeblättchen” zukommen lässt, landen deine E-Mails sehr schnell im Spam-Ordner oder deine Abonnenten melden sich vom Newsletter ab. 

Natürlich spielen auch Aspekte wie die Strategie, die konkrete Planung von E-Mail-Kampagnen, die Produktion dieser und die anschließende Analyse eine wichtige Rolle für erfolgreiches E-Mail-Marketing. Aber ohne spannende, gut ausgewählte und durchdachte Themen ist der Rest fast schon hinfällig. Denn deine Themen machen den Unterschied und helfen dir dabei dich von der Masse abzusetzen.