‭+49 69 989727560‬ [email protected]
Susu Severin, Venditas

Dieses Interview ist ein Teil einer Serie von Interviews zum Thema „Wie du als Berater, Coach oder Trainer erfolgreich und interaktiv remote mit deinen Kunden arbeitest„. Die Gesprächspartner haben bereits erfolgreich Projekte in ihrem jeweiligen Business umgesetzt und teilen ihre Erfahrungen mit uns.

Meine Gesprächspartnerin

Susi Severin steht für weit über 15 Jahre eigene Erfahrungen in den Bereichen telefonische und persönliche Kalt-Akquise im B2B Vertrieb, Entwicklung und Aufbau von Ak­qui­se-­Organisationen, Sales vor Ort sowie auch als zertifizierte Vertriebstrainer/in u. Coach.

Susi Severin hat bisher alle Schulungen und Workshops klassisch vor Ort bei dem Kunden geführt.

Technologie, die erwähnt wurde

Kernaussagen

[2:30 min] Trainings waren bisher immer vor Ort, in Form von Präsenzterminen, klassische Trainings.

[5:05 min] Übertragung auf die virtuelle Situation mit Hilfe von der Software TriCAT Spaces. Trainings in der virtuellen 3D-Welt mit Avataren

(c) Tricat Spaces

[6:30 min] Anfangs Bedenken gehabt, aber dann sehr überrascht wie gut man sich einfühlt. Damit konnte das Trainings so gestaltet werden, als wenn man vor Ort ist.

[07:30 min] Über die Stimme kann ich hören, ob die Teilnehmer noch dabei sind.

[8:45 min] Der menschliche Kontakt wurde als intensiv empfunden.

[9:50 min] Teilnehmer haben die Standard-Präsentation verfolgen können, Flipchart, Whiteboard und andere Instrumente waren alle vorhanden.

[10:30 min] Gruppenarbeit war nicht möglich, daher die Vorgehensweise angepasst mit einem Rollenspiel.

[11:05 min] Eine große Vorbereitung auf die neue Form war nicht notwendig. Nach einer kurzen Schulung dann einfach angenommen und probiert.

[12:00 min] Trainingskonzept von offline auf online übertragen.

[12:30 min] Traningszeiten sind kürzer. Sonst zwei Tage Trainings, in der neuen Form auf einen Tag gekürzt.

[13:30 min] Ein kompletter Tag, inkl. Pausen. Der Ablauf war identisch wie offline, aber die Pausen waren in kürzeren Abständen. Teilnehmer haben die Situation vor dem Monitor als anstrengend empfunden.

[14:20 min] Teilnehmer haben die virtuelle Welt auch in den Pausen spielerisch für sich entdeckt.

[14:50 min] Home-Office Situation der Teilnehmer, mit Hunde-Gebell, wurde nicht als störend empfunden.

[15:40 min] Vorbereitung für die Teilnehmer mit einer Einweisung in die Technik war nicht notwendig. Teilnehmer sind mit der Technik gut zurecht gekommen.

[17:00 min] Das Standard-Programm ließ sich leicht umsetzen.

[17:40 min] Werde das online Format auch weiterhin beibehalten.

[18:00 min] Vorteil ist, dass Trainings von überall aus gegeben werden. Damit hat sich das Vertriebsgebiet vergrößert.

[18:50 min] Interaktive Elemente in form von Rollenspielen, Aufforderung am Flipchart was zu notieren.

[19:40 min] Teilnehmer haben den virtuellen Raum gerne angenommen. Besser sogar als mit einem Video. Nicht jeder möchte seinen Raum dem Kollegen oder Chef zeigen.

[21:20 min] Learnings: die Vor- und Nachgespräche fehlen. In Zukunft vielleicht in Form einer Telco ergänzen.

[22:20 min] Beziehungsaufbau in den Pausen fehlt. Dafür fehlt ein Ersatz. Damit fehlt eine Grundlage für einen persönlichen Kontakt für z.B. Coaching-Situationen.

[23:40 min] Tipps für Kollegen: einfach mal ausprobieren und mit Teilnehmer und Kunden zu sprechen, welche Wünsche sie haben. Dann machen und ausprobieren.

Weiterführende Links