‭+49 69 989727560‬ [email protected]
Susu Severin, Venditas

Dieses Interview ist ein Teil einer Serie von Interviews zum Thema „Wie du als Berater, Coach oder Trainer erfolgreich und interaktiv remote mit deinen Kunden arbeitest„. Die Gesprächspartner haben bereits erfolgreich Projekte in ihrem jeweiligen Business umgesetzt und teilen ihre Erfahrungen mit uns.

Mein Gesprächspartner

Stefan Hoch ist Geschäftsführer von Safari Consulting. Safari Consulting unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung von Digitalen Projekten. Es geht insbesondere um die Anwendung von Methoden zum Umgang mit Komplexität, wie z.B. in der teamübergereifenden Zusammenarbeit.

Technologie, die erwähnt wurde

Kernaussagen

Tools aus dem offline-Bereich (Moderationskarten und Stifte an der Pinwand) mit der Arbeit in 5-er Gruppen wurden mit Zoom in einem Online-Raum umgesetzt.

Zu Beginn des online Workshops wurde mit Mentimeter die Stimmung und das Vorwissen abgefragt. Das ersetzt das Warming-up zum ‚ankommen‘ im Thema.

Auch erlebnisorientierte Lernmethoden können online umgesetzt werden. Kleine Provokationen stimulieren Reaktionen der Teilnehmer.

Die Moderation wurde auf drei Personen verteilt: Gastgeber, Technik, Moderator. Alle 50 Teilnehmer waren in dem Raum mit vollem Rederecht.

Statt Whiteboard-Tool kann auch mit Google Docs gearbeitet werden. Der Freiheitsgrad ist dabei größer und man muss auf die konstruktive Mitarbeit der Teilnehmer bauen.

Die Arbeit in der Kleingruppe funktioniert online genauso gut wie offline. Teilnehmer geben die Rückmeldung dass das Gefühl genau identisch sei.

Auch Kunden, die sich lange gegen digitales Arbeiten gesträubt haben, und nicht so digital affin und routiniert sind, nehmen jetzt die online Eventformate gerne an.

„Der Kanal ist nur der Kanal“ – Immer ausgehend von den definierten Zielen und gewünschten Ergebnissen lassen sich die passenden Online-Formate ableiten. Auch online muss die Vorgehensweise mit Regieplänen vorher geplant werden.

Viele Fragen zu Datenschutz, Governance Kriterien werden von Safari Consulting als Beratungsleistung gelöst.

Das persönliche Miteinander, die „Seitengespräche“ und die menschlichen Interaktionen können nicht digital ersetzt werden.

Die „zwischen-Tür-und-Angel-Klärungen“, die vor Ort neben dem Meeting stattfinden, werden durch zeit-aufwändige Einzelgespräche ersetzt. Damit sind die Tage oftmals voller. Slack und andere Messenger können nicht immer alles ersetzen.

Timeline

  • 0:30 Vorstellung von Safari Consulting
  • 2:30 Wie werden die Präsenzformate auf online umgesetzt
  • 4:30 Beispiel aus einem Workshop mit Wirkungsdiagrammen
  • 7:00 Warming-up Phase mit Mentimeter moderiert
  • 8:40 Beginn der Inhaltlichen Phase
  • 9:00 Erlebnisorientiertes Lernen
  • 10:00 Provokante Thesen stimulieren Reaktionen der Teilnehmer
  • 10:50 Rollenverteilung der Organisatoren (Gastgeber, Technik, Moderator)
  • 13:50 Arbeit mit Google Docs als gemeinsames Arbeitsinstrument
  • 16:00 Arbeit in der Kleingruppe
  • 18:00 Vorgehensweise in den Break-out Rooms
  • 19:20 Learnings
  • 22:30 „Nach Corona“ Verhalten
  • 24:00 Was funktioniert online nicht
  • 25:10 Wie startet man in die Digitalisierung von online Events

Weiterführende Links