Wie viel kostet HubSpot?

Berechne den ROI, den du mit HubSpot erzielen kannst: Finde mithilfe von Kennzahlen heraus, wie sich eine Investition in ein HubSpot-Produkt amortisieren kann. Wähle für deine Berechnung ein HubSpot-Produkt aus – entweder Marketing Hub oder Sales Hub.

ROI-Rechner von HubSpot: Potenziellen Return on Investment berechnen

Gebe unten die Daten deines Unternehmens ein, um deinen potenziellen Return on Investment (ROI) mit HubSpot zu berechnen. Je mehr Werte du angibst, desto vollständiger und individueller werden deine Ergebnisse sein.

Der Anbieter des ROI-Rechners ist HubSpot: Beachte daher bitte die Datenschutzerklärung von HubSpot.

 

 

Wenn der ROI-Rechner von HubSpot nicht angezeigt wird, dann überprüfe bitte die ausgewählten Cookie-Kategorien.

 

Technischer Hinweis: Wenn der Rechner flackert

ROI-Rechner von HubSpot: Potenziellen Return on Investment berechnen

Die im ROI-Rechner von HubSpot verwendeten Daten beruhen auf realen Daten von HubSpot-Kundinnen und -Kunden auf der ganzen Welt.

Beachte bitte, dass sich die Ergebnisse verschiedener Unternehmen je nach Markt, Kunden, Branche, Region und anderen Faktoren unterscheiden. Daher können weder HubSpot noch wir garantieren, dass du nach dem Kauf eines HubSpot-Produkts genau die vom ROI-Rechner ermittelten Ergebnisse erzielst.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Wie erhält HubSpot die Kundendaten, die für den ROI-Rechner verwendet werden?

HubSpot sammelt Daten, wenn Kunden über ihre Websites mit HubSpot interagieren oder die Abonnementdienste von HubSpot nutzen. Welche Daten gesammelt werden, wie die gesammelten Daten verwendet werden, wie sie weitergegeben werden und wie die Kunden ihre Daten verwalten können, ist in den Datenschutzbestimmungen beschrieben.

Welche Arten von Kundendaten werden für den ROI-Rechner verwendet?

Die Daten, die im ROI-Rechner verwendet werden, fallen in zwei Kategorien:
Persönliche Daten (wie in der HubSpot-Vereinbarung zur Verarbeitung von Kundendaten definiert); und
HubSpot-Produktnutzungsdaten
HubSpot erhebt personenbezogene Daten von Kunden, wenn sie Webformulare ausfüllen oder mit unseren Websites interagieren, z. B. wenn sie einen HubSpot-Blog abonnieren, sich für ein Webinar anmelden oder den Kundensupport in Anspruch nehmen. HubSpot erhebt außerdem personenbezogene Daten, wenn Kunden sich für ein HubSpot-Konto anmelden, Benutzerinformationen erstellen oder ändern, Einstellungen vornehmen oder andere damit zusammenhängende Informationen angeben, um auf unseren Abonnement-Service zuzugreifen oder ihn zu nutzen. 
Zu den Nutzungsdaten gehören Metriken und Informationen über die Nutzung und Interaktion der Kunden mit dem Abonnement-Service, z. B. welche Produktfunktionen sie am häufigsten nutzen, wann ein Objekt (z. B. ein Ticket) erstellt und geschlossen wird und wie oft bestimmte Funktionen (z. B. Workflows) in ihrem Account ausgelöst werden.

Um sicherzustellen, dass HubSpot die Daten seiner Kunden schützt, verwendet das Unternehmen Anonymisierung, um persönlich identifizierbare Informationen zu entfernen oder zu ändern, damit die Daten nicht mit einer bestimmten Person in Verbindung gebracht werden können. HubSpot wendet drei Standardanonymisierungstechniken für Kundenergebnisdaten an: Attributunterdrückung, Verallgemeinerung und Aggregation.

Welche HubSpot-Kunden sind in den Daten enthalten, die im ROI-Rechner verwendet werden?

Die in diesem Rechner verwendeten Daten basieren auf aggregierten Daten von HubSpot-Kunden weltweit, die zwischen Januar 2019 und April 2022 mindestens 12 Monate lang Marketing oder Sales Hub Professional oder Enterprise besaßen. 
Um berücksichtigt zu werden, musste die Stichprobe für jede Metrik Marketing Hub-Kunden erfüllten auch die folgenden Kriterien:
Website-Traffic - sie müssen den HubSpot-Tracking-Code auf ihrer Website installiert haben.
Marketing-Leads - sie müssen die Formularfunktion aktiviert haben.
Website-Konversionsrate - sie müssen den HubSpot-Tracking-Code auf ihrer Website installiert und die Formularfunktion aktiviert haben.

Die Stichprobengröße für die einzelnen Regionen, Branchen und Kennzahlen variiert.  Um den Datenschutz und die Genauigkeit der Daten zu gewährleisten, gibt HubSpot jedoch keine aggregierten Daten von Kundenkohorten weiter, deren Stichprobengröße nicht den festgelegten Schwellenwert für die Kohortengröße erreicht. In diesen Fällen wird standardmäßig der globale Wert für die betreffende Kennzahl verwendet.

Wie wird die durchschnittliche Verbesserung für jede Kennzahl ermittelt?

Die durchschnittliche Verbesserung für jede Kennzahl spiegelt die Kundenleistung 12 Monate nach dem Kauf im Vergleich zum Durchschnitt im ersten Monat nach dem Kauf von Marketing Hub oder Sales Hub wieder.

Die Ausnahme ist die Web-Conversion-Rate, bei der die Kundenleistung 12 Monate nach dem Kauf mit dem Durchschnitt der ersten drei Monate nach dem Kauf verglichen wird.

HubSpot legt großen Wert darauf, dass die in diesem Rechner verwendeten durchschnittlichen Verbesserungswerte die Erfahrungen der HubSpot-Kunden so genau wie möglich widerspiegeln. Daher werden die Daten vor der Analyse der Kundendaten auf Fehler, fehlende Daten und die Verteilung der Daten überprüft. Außerdem werden statistische Verfahren eingesetzt, um Ausreißer zu identifizieren und die Daten zu bereinigen, damit ungewöhnliche Werte die monatlichen Durchschnittswerte nicht verzerren. Bei stark schiefen Verteilungen verwenden sie den Medianwert anstelle des Mittelwerts, da sich der Median bei schiefen Daten als das beste Maß für die zentrale Tendenz erweist.

Was macht HubSpot (oder der Partner) mit den Daten, die ich in den Kalkulator eingebe?

Wenn Cookies aktiviert sind, speichert HubSpot deine ausgewählten Daten lokal:
Branche
Währung
Region
Diese Angaben werden gelöscht, wenn du deine Cookies löschst, und sind auf den aktuell verwendeten Browser beschränkt (du kannst z.B. in Safari nicht dort weitermachen, wo du in Chrome aufgehört hast).  Diese Eigenschaften werden nicht verwendet, um dich in irgendeiner Weise zu identifizieren. HubSpot nutzt diese Felder nur, um dir Ergebnisse zu liefern, die auf Daten basieren, die am besten zu dir passen (z. B. deine Branche oder Region) und in deiner Währung dargestellt werden. Alles andere, was du in den Rechner eingibst, wird gespeichert, während du mit der App interagierst. Alle Daten, die oben nicht aufgeführt sind, werden gelöscht, sobald du dein Tab/Browserfenster schließt. Weitere Informationen darüber, wie HubSpot Cookies verwendet, findest du in der Cookie-Richtlinie von Taipan Consulting.

Kann ich sicher sein, dass ich die Ergebnisse, die ich mit diesem Rechner erhalte, auch erreiche?

Die Daten, die in diesem Rechner verwendet werden, basieren auf den aggregierten Daten von vielen Tausend HubSpot-Kunden weltweit.
Bitte bedenke, dass die Ergebnisse für einzelne Unternehmen, einschließlich deines eigenen und des von HubSpot, je nach Markt, Kundenstamm, Branche, Region, Phase und/oder anderen Faktoren abweichen können. Daher können wir (und HubSpot) nicht garantieren, dass du genau die Ergebnisse siehst, die du mit dem ROI-Rechner erhältst, wenn du Marketing Hub oder Sales Hub kaufst.

Technischer Hinweis:

Vielleicht bemerkst du, dass dein Taschenrechner auf der Seite flackert/blitzt. Das liegt in der Regel an einer Datenschutzeinstellung in Safari-Browsern (sowohl auf dem Desktop als auch auf dem Handy), die den Inhalt blockiert. Bei Chrome und anderen Browsern ist diese Einstellung standardmäßig deaktiviert, während sie bei Safari standardmäßig aktiviert ist. 

Du änderst diese Einstellung so:

safari-cross-site-tracking

 

Achtung: Dies ist eine globale Datenschutzeinstellung und wirkt sich auf alle Websites aus, die du besuchst. Wir empfehlen, einen anderen Browser zu verwenden, anstatt diese Einstellung zu deaktivieren.